Reverse Engineering

Reverse Engineering

Mit Reverse Engineering eröffnet sich ein neues Feld der Konstruktion. Anders als im allgemein Üblichen, wird beim Reverse Engineering zunächst das Endprodukt bzw. die Endfunktion betrachtet und ausgehend davon das Bauteil konstruiert.

In Verbindung mit einem 3D-Scanner lassen sich z.B. auch existierende Gegenstände, für die es aus Altersgründen keine CAD-Daten mehr gibt oder die direkt gefertigt worden sind, recht einfach vermessen und bearbeiten. Im Konstruktionsprogramm z.B. SolidWorks kann dann beispielsweise das Bauteil noch mit zusätzlichen Funktionen wie Kühlung oder Leichtbaustrukturen versehen werden. Unsere Konstrukteure haben dazu entsprechende Schulungen absolviert und werden stets auf den aktuellen Stand der Entwicklung gehalten.

Zum 3D-Scanner

Der Vorteil liegt auf der Hand: schnelle und zuverlässige Konstruktionen zu kostengünstigen Bedingungen.